Musikprojekt Kalli & Jean

Ich freue mich Euch von einem meiner neuen musikalischen Projekte zu erzählen. Kalli Struck, der in der Zusammenarbeit mit dem Musikproduzenten Roland Loy bereits über mehrere Jahre zusammenarbeitet, hat im Sommer 2020 vorgeschlagen mit mir eine CD aufzunehmen.

In unserem Duett singen wir gemeinsam die bekanntesten deutschen Schlagerklassiker der 70-iger und 80-iger Jahre, deren inhaltlichen und gesellschaftlichen Themen aktueller denn je sind. Um nur ein paar wenige zu nennen wie beispielsweise die seit Jahrzehnten bestehenden Umweltprobleme, die uns alle durch unser ungezügeltes Konsumverhalten eine Bedrohung der Weltmeere (Link) durch Plastikvermüllung beschert und viele andere Umweltthemen, wird auch der aktuelle Krieg in der Ukraine (Auflistung bewaffneter Konflikte weltweit) und der innigste Wunsch nach Frieden für die Ukrainer, Syrier und allen anderen Ländern nochmals verdeutlicht.

Unser Album „Liebe ohne Leiden“ widmet sich einerseits den Liedern, die zu Kallis Lieblingsliedern gehören und zum anderen zu den Liedern, die mein Vater sang als ich noch ein Kind war. „Verlorenes Paradies“, „Fang das Licht“, „Ich liebe das Leben“, „Über sieben Brücken“ und viele mehr werdet Ihr auf diesem Album finden, auf dem auch sechs eigene Lieder sowohl aus der Feder von Roland Loy als auch von mir eingebettet sind.

Am Freitag, den 25.03.2022 wird die CD Kalli & Jean „Liebe ohne Leiden“ released, die bereits bei Spotify, Apple Music, Amazon Music und vielen anderen gestreamt wird.

Links Streaming Dienste (Auszug):
Apple iTunes
Spotify
Amazon Music

Gesangspartner Kalli Struck:
Kalli Struck’s Website

Label: Loyworld Records
Foto: Roman Thomas

Auf Kalli & Jean „Liebe ohne Leiden“ enthaltene Titel:

01 Du bist der Stern (Musik & Text Jeanette Liebetrau)
02 Liebe ohne Leiden (Musik: Udo Jürgens – Text: Wolfgang Hofer)
03 Ich liebe das Leben (Musik: Leo Leandros – Text: Klaus Munro)
04 Fang das Licht (Musik: Jiri Zmozek – Text: Rytir Zdenek)
05 Ich hab das so noch nicht erlebt (Musik und Text: Roland Loy)
06 Jenseits von Eden (Musik: Kurt Gebegern – Text: Chris Evens Ironside)
07 Über sieben Brücken musst du gehn (Musik: Ulrich Swillms – Text: Helmut Richter)
08 Unabhängigkeit (Musik & Text: Roland Loy)
09 Verlorenes Paradies (Musik: Ralf Siegel – Text: Bernd Meinunger)
10 Tränen lügen nicht (Musik: Zacar – Text: Maurizio Seymandi)
11 Abendsonne (Musik & Text: Jeanette Liebetrau)
12 Wenn ich je deine Liebe verlier (Musik: Hanne Haller – Text: Bernd Meinunger)
13 Mach dich frei (Musik & Text: Jeanette Liebetrau)
14 Ein bisschen Frieden (Musik: Ralf Siegel – Text: Bernd Meinunger)
15 Ich bin so leicht zu verführen (Musik & Text: Roland Loy)
16 Ich hab nicht ja gesagt (Musik & Text: Roland Loy)
17 Du kannst nicht immer siebzehn sein (Musik: Ralf Siegel – Text: Kurt Hertha)